russisch Blau

Sie ist die Silberne mit den smaragdgrünen Augen, und sie ist von Natur aus so schön. Ihr Aussehen ist nicht etwa Ergebnis von Züchtung, sondern eine gute Laune der Natur. Die Silbertatze ist stolz wie eine Russin und wählerisch wie eine Diva. Sie biedert sich nicht an und sucht sich ihre Lebensgefährten sehr genau aus. Wer aber ihr Herz und ihr Vertrauen erobert hat, dem lächelt sie lange und treu ergeben. Gerade diesen stolzen, unabhängigen Charme lieben Fans an der Russisch Blau.
Einmal Russisch Blau immer Russisch Blau

Aussehen:

Als einzige Katzenrasse überhaupt trägt die Russisch Blau ein Doppelfell die Deckhaare sind annähernd gleich lang wie die Unterwolle, was bewirkt, dass das Fell abstehend und plüschig ist. Es ist seidig weich und hat farblose Haarspitzen. 

Das Fell der Russisch Blau ist einzigartig und lässt sich nicht mit dem anderer Katzenrassen vergleichen. Es haart deutlich weniger als das Fell vieler anderer Rassen, darum geniesst die Russisch Blau Katze auch den Ruf der *Anti-Allergiker Katze. Dass nicht dennoch allergische Reaktionen auftreten, ist jedoch keineswegs garantiert und muss individuell getestet werden!

Die Augen sollten im Idealfall von einem lebhaften, leuchtenden Grün(Smaragd grün) sein.
Russisch Blau ist nicht gleich Russisch Blau. Heute sind drei wesentliche Zuchtzweige in Europa bekannt, aufgrund ihrer jeweiligen Historie unterscheiden sie sich teilweise immens voneinander.

Der sibirische/skandinavische Typ ist etwas kleiner, besonders elegant und hat weit auseinander gesetzte Ohren. Der eher dunkel gefärbte Typ ist meistens etwas menschenscheu und wird darum nicht besonders oft gezüchtet.

Der amerikanische Typ ist der eleganteste von allen. Mittelgross mit eher hellerer Färbung und sehr weit gesetzten Ohren ist er besonders kontaktfreudig und auch Fremden gegenüber zugetan.

Der englische Typ ist eher kräftiger. Besonders herausragend ist eine ehr enge, vertikale Ohrenstellung von Russisch Blau des englischen Zuchtzweigs. Vom Charakter her liegen Katzen dieses Typs zwischen dem sibirischen und amerikanischen Zuchtzweig.

Charakter:

Das Wesen der Russisch Blau ist faszinierend und vielseitig. Einerseits ist sie genügsam und ruhig, andererseits kann sie aber auch temperamentvoll und wild sein. Generell ist sie aber eine ausgeglichene Katze, die eine starke Bindung zum Menschen aufbaut.
Sind Sie auf der Suche nach einer besonders anhänglichen, intelligenten Katze? Dann dürften Sie von der Russisch Blau begeistert sein. Russisch Blau gelten als verschmuste, mässig aktive Katzen. Während sie als Kitten oft verspielt und sehr temperamentvoll sind, ändert sich dies mit dem Erwachsenwerden. Dann wird aus den lebensfreudigen, lebendigen Katzenkindern ein sanfter, souveräner Athlet.

Herkunft:

Die Russian Blue stammt, wie der Name verrät, aus Russland. Man vermutet, dass sie als natürliche Rasse in der nordrussischen Hafenstadt Archangelsk vorkam und von dort aus um 1860 von britischen Matrosen nach England eingeführt wurde. Sie wurde als „Archangel Katze“ 1875 im Crystal Palace in England vorgestellt. Im 19. Jahrhundert war die Rasse sowohl in England als auch im Zarenreich in Russland beliebt. Seit 1937 ist die Russisch Blau Katze als eigenständige Rasse anerkannt. Mit Eintritt des zweiten Weltkriegs wurde der Bestand von Russisch Blau extrem dezimiert, die Rasse konnte aber durch Einkreuzungen von Siamkatzen, Britisch Kurzhaar und Europäisch Kurzhaar gerettet werden. Dadurch wurde das Fell der Russisch Blau Katze kürzer und dichter, ihre Augen tief-smaragdgrün.